Benutzerspezifische Werkzeuge

Gründungen rückgängig

Der Boom der Existenzgründungen wird schwächer

2007 haben weniger Arbeitslose ein Unternehmen gegründet als 2006, teilt die Bundes­agentur für Arbeit mit.
Insgesamt förder­ten die Arbeitsagenturen im vergange­nen Jahr 215.300 Existenzgründer, also ein Fünftel weniger als 2006. Ein Grund  für den Rückgang soll die die gute Konjunktur sein, so die Agentur.
Sie habe die Gründungen im vergangenen Jahr eher gebremst als gefördert. „Wenn jemand die Chance auf einen Arbeits­platz hat, ist die Selbstständigkeit nicht mehr so gefragt", meint eine Sprecherin der Behörde.
Wer nicht an die prognostierte gute Konjunktur glauben mag, sieht den Grund für den Rückgang der Existenzgründungen von Arbeitslosen in der Abschaffung der Ich-AGs. Beim Mitte 2006 eingeführten Gründungszuschuss wurden die Förderbedingungen verschärft und die Bezugsdauer ver­kürzt.


Quelle: arbeitsmarkt bildung / kultur / sozialwesen


Artikelaktionen