Benutzerspezifische Werkzeuge
Treffen

Mittwoch 20:00 Uhr

im Netzladen

Breitestr. 76

Anmelden


Passwort vergessen?
 

Willkommen bei der FAU Bonn

Wir sind die Bonner Ortsgruppe der Basis-Gewerkschaft Freie ArbeiterInnen Union (FAU). Offenes FAU-Büro immer am ersten Montag im Monat, 19:30h-21:30h. Treffen der Ortsgruppe Mittwochs um 20:00 Uhr im Netzladen (Breitestr. 76) in der Bonner Altstadt. Außer: am ersten Mittwoch im Monat. Die Anarcho-Syndikalistische Jugend in Bonn findet ihr über die Linkseite.

        ASJ Bonn                 Keine Arbeit ohne Lohn        

Offenes FAU Büro

immer am 

1. Montag im Monat 19:30h - 21:30h

im Netzladen

Breitestraße 74, Bonn-Altstadt

        Kein Tag ohne!                 null        

AWO legt Sozialbericht 2006 zum Bildungswesen vor

'Chancengerechtigkeit durch Bildung - Chancengerechtigkeit in der Bildung' Sozialbericht zum Bildungswesen zeigt: Anspruch und Wirklichkeit klaffen weit auseinander

Mehr…

Krankenstand erneut gesunken

Die Krankenstände in der deutschen Wirtschaft sind nach Angaben des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO) weiter zurück gegangen. Trotz der Grippewelle in den Monaten Februar und März, die zu einem vorübergehenden Anstieg des Krankenstandes geführt hatte, waren auch im Jahr 2005 sinkende Krankenstandswerte zu verzeichnen.

Mehr…

Ämter erhöhen Umzugs-Druck auf Arbeitslose

Hamburg (epd). Gut ein Jahr nach Inkrafttreten von Hartz IV verschicken die Arbeitsgemeinschaften (ARGE) vermehrt Aufforderungen an Arbeitslosengeld-II-Empfänger, ihre Mietkosten zu senken. Allein in Hamburg haben 2.800 Langzeitarbeitslose entsprechende Post erhalten. Sozialberater warnen vor Panikreaktionen.

Mehr…

52.000 Verfahren

"Hartz IV" beschert Sozialgerichten offenbar einmalige Klagewelle

Mehr…

Fehlzeiten-Report 2005 erschienen

Angst um den Arbeitsplatz gefährdet die Gesundheit

Mehr…

Kein Monatsticket im Abo für Alg-II-Empfänger

Langzeitarbeitslose bekommen den Bonn-Ausweis nur halbjährlich ausgestellt und haben so keinen Anspruch auf Abo-Tickets für Bus und Bahn. Die Familienkasse ist nur schwer zu erreichen.

Mehr…

Vorstellung des UNESCO-Weltbildungsberichts 2006

Die UNESCO stellte am 9.11.2005 in London ihren Weltbericht „Bildung für alle“ 2006 vor. Schwerpunkt des „EFA Global Monitoring Report 2006: Education for All“ ist Alphabetisierung. Der Bericht gibt einen Zwischenstand nach dem Weltbildungsforum in Dakar 2000, bei dem sich 164 Länder verpflichtet haben, sechs Bildungsziele bis zum Jahr 2015 zu erreichen.

Mehr…

Keine Kohle - kein Studium!

Wer hätte das gedacht? Hat die KfW doch tatsächlich festgestellt, dass mehr "höhere Söhne und Töchter" studieren als Sprösslinge aus wenig begütertem Elternhaus. Auch Dauer des Studiums und die Möglichkeit zu Auslandssemestern sind, wen wundert's? - von der Kohle abhängig.

Mehr…

Heiße Luft vom NRW Arbeitsminister

Massenhafte Auszüge junger Arbeitsloser aus elterlichen Wohnungen sind Hirngespinste.

Mehr…

Bundesbeauftragter für den Datenschutz Bonn fordert: Datenschutz auch für ALGII-EmpfängerInnen

In einer Pressemitteilung von Donnerstag, den 11. August 2005 fordert der Bundesbeauftrage für Datenschutz den sofortigen Stopp der Telefon-Befragung von Arbeitslosengeld II Empfängern durch das Call-Center der Firma T-Systems (Vivento Customer Services)

Mehr…

Artikelaktionen